Ökotest Mai 2018: Terrassenöle

Die Zeitschrift Ökotest hat im Mai 2018 unterschiedliche Terrassenöle getestet mit interessanten Ergebnissen. Wir waren dieses Mal leider nicht dabei, aber die Bewertungskriterien des Tests war aus unserer Sicht genauso interessant wie die Ergebnisse. Die einzigen beiden mit „sehr gut“ bewerteten Produkte waren wässrige Terrassenöle. Wässrige Produkte verzichten weitgehend auf organische Lösemittel und gelten daher als besonders umweltfreundlich. Allerdings gibt es ein down-side: wässrige Öle halten auf Terrassen in der Bewitterung technisch bedingt (also unabhängig vom Hersteller) deutlich schlechter als lösemittelhaltige; und das erfahrungsgemäß und einen Faktor 2-3. Und das wirft die Frage auf, ob es wirklich umweltfreundlicher ist, eine Terrasse mehrfach zu streichen.

 

Wir von PNZ haben dazu eine klare Meinung: der gesamte Lebenszyklus zählt! Wir setzen bei unseren Terrasenprodukten aromatenfreie, hochwertige und reine Lösemittel ein. Im Gegenzug zu diesem „Umweltkompromiss“ hält die Terrasse dafür deutlich länger und es muss für die gleiche Terrasse deutlich seltener ein Produkt hergestellt werden als im wässrigen Bereich. Trotzdem sind alle unsere Produkte umfassend auf Kindersicherheit und Baubiologie getestet, so dass sie unschädlich für Anwender und Umwelt eingesetzt werden können. Wir halten das im Sinne eines verantwortungsvollen Umgangs mit den knappen Umwelt-Ressourcen für den nachhaltigeren Weg.

Öko Test Mai 2018_Seite_1Öko Test Mai 2018_Seite_2Öko Test Mai 2018_Seite_3Öko Test Mai 2018_Seite_4Öko Test Mai 2018_Seite_5Öko Test Mai 2018_Seite_6Öko Test Mai 2018_Seite_7

Wer sich für unsere Terrassenöle interessiert:

Das PNZ Bangkirai-Öl: leistungsstark und nachhaltig

Das PNZ Douglasien-Terrassen-Öl: wasserbasiert und natürlich

Die PNZ WPC-Imprägnierung: speziell für WPC, verhindert Öl-Flecken, etc.

Kommentar verfassen